Das Jahr 2012 war in der Öffentlichkeit von der Diskussion über den Maya Kalender geprägt. Der Weltuntergang hat natürlich nicht stattgefunden, vieles war jedoch im Umbruch. Veränderungen fanden statt und werden immer stattfinden, denn das ist die Evolution und von der Schöpfung so festgelegt. Alles fliesst und bewegt sich.

Ein Ziel von Metacentre ist die Heilung und Unterstützung des Lebens auf allen Ebenen des Seins. Um dies zu erreichen, haben wir in dieser turbulenten Zeit zahlreiche Veranstaltungen organisiert, welche praktisch immer ausgebucht waren. Diese von Meditation begleiteten Vorträge fanden in Zürich, Sursee, Murten und St. Antoni statt. Zusammen mit dem PSI Verein führte Alexander Vonlanthen zudem die gleichen Anlässe in Basel und Bern durch. Gesamthaft durften wir ca. 1000 Menschen unterstützen und begleiten. 480 Personen nahmen am „Tag der inneren Kraft“ teil, welcher dieses Jahr zwei Mal in St. Antoni stattgefunden hat und jedes Mal 25 Helfer von Metacentre benötigte.

Ein weiteres Ziel von Metacentre ist die finanzielle Unterstützung von wohltätigen Organisationen wie zum Beispiel „Wort und Tat“, welche wir mit Fr. 2370.-- unterstützt haben. Die gesamten Einnahmen in der Höhe von Fr. 2609.-- vom letzten Anlass im Dezmber in St. Antoni haben wir an „jede Rappe zählt“ gespendet. Zudem hatten wir am 31. Dezember 2012 einen Betrag von Fr. 1180.-- auf unserem Konto für „Sozialprojekte“, welchen wir für spontane Anfragen nach Unterstützung zur Verfügung stellen. Der Gesamtbetrag im 2012 beträgt somit Fr. 6159.—für wohltätige Zwecke.

Am 5. Juli 2012 gaben wir der Vereinigung Metacentre den rechtlichen Rahmen in Form einer „einfachen Gesellschaft“, welche aus drei Gesellschafter besteht; Alexander Vonlanthen, Susanne Vonlanthen und Stefan Brugger. Wir sind für die Bereiche  Organisation, Administration und Finanzen verantwortlich. Ohne die grosszügige Unterstützung aus der geistigen Welt durch die Wesenheiten wäre es uns jedoch nicht möglich die Anlässe durchzuführen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Teilnehmern für das entgegengebrachte Vertrauen und die Mund zu Mund Propaganda. Nur mit Eurer Unterstützung können wir weiter erfolgreich sein. Ebenfalls ein grosses Dankeschön gebührt allen Helfern und den Wesenheiten für den selbstlosen Einsatz.

Besten Dank und herzliche Grüsse

Team Metacentre